NackenkissenEnspannung Pur


NackenkissenSicherlich ist es Ihnen auch schon des Öfteren passiert, dass Sie in der Nacht plötzlich wegen eingeschlafener Gliedmaßen wach werden oder von Nacken- oder Rückenschmerzen geplagt sind. Viele suchen den Fehler zunächst bei sich selbst, gehen zum Orthopäden und nehmen Medikamente ein.

Hilft auch das langfristig betrachtet  nichts, wird eine neue Matratze gekauft. Und tatsächlich kann die falsche Matratze ein Grund für Schmerzen während dem Schlafen sein. Doch nur die wenigsten denken dabei an die Lage des Nackens. Ein passendes Nackenkissen kann hier Wunder vollbringen.

 

Die richtige Schlafposition mit dem Nackenkissen

Die meisten Personen schlafen ohne Nackenkissen und achten natürlich nicht darauf, wie sie liegen oder einschlafen. Wir suchen uns vor dem Schlafen eine gemütliche Position, schlafen mit dieser ein und wachen mit Schmerzen auf. Man achtet nicht darauf, ob die gewählte Schlafposition womöglich falsch sein könnte.

Die Folgen können aber fatal sein, denn nicht selten leiden Menschen aufgrund falscher Schlafposition unter chronischen Rückenschmerzen oder anderen Beschwerden. Falsche Liegepositionen können unter anderem auch zu Durchblutungsstörungen oder Muskelverspannungen führen. Auch Migräne, chronische Müdigkeit oder gar Depressionen sind auf einen schlechten Schlaf zurück zu führen. Und viele merken teilweise auch gar nicht, dass sie schlecht schlafen.

Nackenschmerzen ohne NackenkissenSehen wir uns zunächst die Halswirbelsäule genauer an, denn hier befinden sich wichtige Nervenstränge und Hauptschlagadern. Die Nackenwirbel können während dem Schlaf auf Nerven oder Adern drücken und Taubheitsgefühle in den Gliedmaßen auslösen.

Verspannungen und Kopfschmerzen können folglich sogar chronisch auftreten. Ärzte und Orthopäden raten daher zu einer sicheren Kopfstütze während dem Schlaf, ein orthopädisches Nackenkissen kann verschiedene Problematiken aus dem Weg schaffen.

Machen Sie sich jedoch vor dem Kauf eines Nackenkissens mit der richtigen Schlaf- und Nackenposition vertraut. Der Kopf sollte in der Körperachse bleiben und nicht zu tief in das Kissen einsinken. Die Schultern sollten vor dem Kissen aufliegen, weshalb das Kissen selbst nicht zu groß sein sollte.

Sorgen Sie für mehr Entspannung

Tempur Nackenkissen Original M

€ 79,08 * inkl. MwSt.

* am 19.11.2017 um 12:01 Uhr aktualisiert

* am 20.11.2017 um 12:00 Uhr aktualisiert

Was tut ein Nackenkissen?

Nackenkissen können aus verschiedenen Materialien bestehen und dementsprechend auch unterschiedlich viel kosten. Im Grunde ist ein Nackenkissen, oder auch Nackenstützkissen genannt, härter als ein herkömmliches Federkissen. Diese sollen den Nacken während dem Schlaf in einer geraden Position  halten, sodass die natürliche Position nicht gestört wird. Nackenkissen können für jeden eine sinnvolle Investition sein und den Schlaf stark verbessern.

 

Folgen eines gesunden Schlafes

  • Bessere Durchblutung bei Nacht sorgt tagsüber für ein fitteres Gefühl
  • Müdigkeit reduziert sich
  • Ausgeruhte Muskulatur ist leistungsfähiger
  • Schlaf wird nicht ständig unterbrochen, durchschlafen ist effektiver

 

Wie finde ich das passende Nackenkissen für mich?

Schlafposition NackenstützkissenJeder Mensch besitzt grundsätzlich eine andere Schlafposition und auch eine unterschiedliche Schlafaktivität. Während die einen genauso aufwachen, wie sie am Abend eingeschlafen sind, sind andere äußerst aktiv und wechseln häufig ihre Schlafposition. Unruhiger Schlaf kann aber auch eine Folge einer falschen Schlafposition sein. Daher ist es absolut sinnvoll, wenn Sie sich Ihr Nackenkissen oder Nackenstützkissen individuell anpassen lassen. Je nach Härtegrad Ihrer Matratze sinken auch Ihre Schultern individuell tief ein und das Kissen muss entsprechend höher eingestellt werden.

Die Höhe des Nackenkissens ergibt sich aus dem Abstand der Matratze oberhalb der Schulter bis zum Hals.

Wenn Sie ein Nackenkissen kaufen möchten, sollten Sie auch auf den Feuchtigkeitsaspekt achten, denn nicht alle Nackenkissen können die Feuchtigkeit gut regulieren und ausgleichen. Besonders Bauch- oder Seitenschläfer atmen nachts rund einen halben Liter Wasser aus oder schwitzen zusätzlich, beispielsweise im Sommer.

Wer sich ein Nackenkissen kaufen möchte, der sollte sich die Frage stellen, wie er denn schläft. Es gibt:

  • Bauchschläfer
  • Seitenschläfer
  • Rückenschläfer

Je nach Schlaftyp gibt es spezielle Modelle und selbstverständlich existieren auch Nackenkissen, welche Kombinationen aus den genannten Schlaftypen möglich machen. Einige schlafen beispielsweise auf dem Rücken ein und drehen sich später auf die Seite. Ihre Körperhaltung entscheidet also über das Nackenkissen, dass Sie brauchen. Finden Sie das perfekte Nackenstützkissen- Hier Klicken


Arten von Nackenkissen – welche Stile und Größen gibt es?

Vor einigen Jahren existierten auf dem Markt lediglich drei Arten von Nackenkissen, welche durch weich, medium und hart voneinander getrennt waren und im Aufbau und der Struktur ähnlich waren. Da jedoch auch die Hersteller im Bereich orthopädischer Kissen und Nackenkissen innovativ weiter denken müssen, hat sich der Markt auch hier erweitert und spezialisiert. So gibt es Kissen auf Wasser-Basis, unendliche Varianten von Schaumsorten oder traditionelle Nackenkissen mit üblicher Stoff-Füllung. Desweiteren gibt es Nackenkissen für sämtliche Anwendungsbereiche.

Um das für Sie perfekt Kissen zu finden, sollten man zunächst verschiedene Nackenkissen testen, ehe man sich auf eines festlegt. Bestellen Sie daher bestenfalls online verschiedene Nackenkissen und nehmen Sie das 14-tägige Rückgaberecht in Anspruch, wenn Sie das richtige Nackenkissen für sich gefunden haben.

Auch die Größe ist individuell und die meisten Menschen wissen, welche Größe ihr Kissen haben sollte. Viele orientieren sich beim Kauf daher eher an der Größe des Bettes. Nackenkissen für Kinder sind natürlich kleiner als Nackenkissen für Erwachsene und auch der persönliche Geschmack entscheidet. Beim Kauf eines Nackenkissens sollten Sie sich allerdings weniger auf Kundenrezessionen festlegen, immerhin beurteilt jeder Mensch seinen Schlaf und die Verbesserungen von diesem anders. Was dem einen den ersehnten guten Schlaf verschafft hat, hat den anderen nicht überzeugen können.


Welche Nackenkissen können empfohlen werden?

Nachfolgende Auflistung entspricht keiner Bestenliste oder soll eine Beurteilung zu den Herstellern von gut bis schlecht darstellen.

Klassische Nackenkissen bestehen meist aus einem einfachen Mineralschaum oder einer Stofffüllung. Diese oft gewählten Nackenkissen haben zwar den Vorteil, dass sie besonders günstig online zu kaufen sind, sich allerdings auch schnell „durchliegen“ und ersetzt werden müssen. Allerdings können diese Kissen komplett in der Waschmaschine gewaschen werden, was besonders für Allergiker sinnvoll ist.

Andere Materialen bestehen aus einem Stift-Latexkern, einem viscoelastischem Schaumstoff oder einer Visco-Gel-Einlage. Auch Gelschaum ist sehr beliebt, ebenso ein hochelastischer, extra-softer Kissenschaum. Viele Nackenkissen sind außerdem Höhenverstellbar und eignen sich aufgrund der extra weichen Materialien für Seiten- und Rückenschläfer. Extra-softer Kissenschaum ist zwar in der Anschaffung etwas teurer, kann allerdings die ideale Lösung für Menschen mit starken Rücken- und Nackenproblemen sein.

Wichtig für jedes Kissen sind aber ein perfekter Halt, eine höhenverstellbare Funktion und eine optimale Druckentlastung. Gelschaumkissen reagieren nicht auf Körperwärme, sondern auf den Druck. Im Anschluss an die Nutzung fallen diese wieder in ihre ursprüngliche Form zurück.

Wirklich beliebt sind auch so genannte Bauchschläfer-Kissen, welche wiederum eine sehr spezielle Form besitzen und die Arme unter dem Kopf berücksichtigen.

 

Nackenkissen Test Materialien im Überblick

  • Gelschaum/Latex
  • Stift-Latexkern
  • Visco-elastischer Schaumstoff
  • Extra-soft Kissenschaum
  • Visco-Gel Einlage
  • Mineralschaum
  • Wasserfüllung
  • Daunen und Federn
  • Getreide- oder Körnerfüllung
  • Polyesterfüllung
  • Naturhaar

Marken Nackenkissen

  • Novacare
  • Röwa
  • Tempur
  • VitaLife
  • Buddy
  • Diamona
  • Elsa
  • Paradies
  • Dormabell
  • Billerbeck

Schlafen wie im Weltall?

Vielleicht ist Ihnen der Begriff Tempur schon einmal über den Weg gelaufen. Der speziell entwickelte Schaumstoff kommt nämlich auch in Matratzen oder anderen Schlafzubehörteilen vor. Ursprünglich wurde dieser Schaumstoff nämlich für die Raumfahrt entwickelt, wo er auch bis heute eingesetzt wird. Die Wahl sich für einen solchen Schaumstoff bei seinem ersten Nackenkissen zu entscheiden, kann also auch nicht verkehrt sein.


Nackenkissen kaufen – was Sie beim Onlinekauf von Nackenkissen beachten müssen

Nackenkissen oder Nackenstützkissen können nur dann ihre eigentliche Wirkung entfalten, wenn diese richtig genutzt werden und die optimale Höhe besitzen. Zu hoch eingestellte Kissen können bei Rückenschläfern den Nacken überspannen, was zu schmerzhaften Verspannungen und vor allem Kopfschmerzen führen kann. Seitenschläfer hingegen sollten sich für ein nicht zu niedriges Nackenkissen entscheiden, denn auch hier können Überdehnungen passieren und die Schlafqualität beeinträchtigen.

Wirklich gute Nackenkissen haben leider ihren Preis, denn sie bestehen dann auch aus hochwertigen Materialien. Einsteiger-Nackenkissen sind meist aber schon für unter 50 Euro erhältlich und eignen sich für Personen, die grundlegend noch keine Schmerzen oder körperlichen Schäden aufgrund eines falschen Schlafes haben. Meist sind es junge Menschen, die falsche Schlafhaltungen noch ausgleichen können.

Gute Nackenkissen sind ab etwa 100 Euro erhältlich und bieten bereits eine solide Qualität. Mit der Zeit können sich diese allerdings abnutzen und sollten nach ein paar Jahren ersetzt werden. Wer längerfristig nicht auf sein Nackenkissen verzichten möchte, oder aber schon erschwerte gesundheitliche Beeinträchtigungen durch eine falsche Schlafhaltung erleiden musste, der muss für hochwertige Nackenkissen mehrere hunderte Euro ausgeben.

Die Frage ob Sie überhaupt ein Nackenkissen benötigen liegt ganz bei Ihnen. Nackenstützkissen bringen allerdings tatsächlich die gewünschten Effekte und können viel zu einem gesunden Schlaf beitragen. Eine gesunde ergonomische Haltung im Schlaf ist mit sehr vielen Vorteilen verknüpft. Beanspruchte Nackenmuskulatur kann sich mit Hilfe von Nackenkissen regenerieren.

Da die meisten Menschen Seitenschläfer sind, sollten sich alle anderen Schlaftypen nach den jeweiligen Modellen erkundigen, denn nicht jeder kann das gleiche Kissen benutzen. Je breiter die Schultern und desto härter die Matratze, umso höher sollte das Nackenkissen sein, umgekehrt betrachtet gilt ähnliche Faustregel.


Wie liegt man auf einem Nackenkissen oder orthopädischem Nackenkissen?

Viele Nackenkissen besitzen eine unterschiedlich hohe Wölbung und sind oft wellenförmig. Im Grunde aber soll der Kopf immer in der vorgegebenen Mulde liegen. Sie haben dabei die Wahl entweder die niedrigere oder die höhere Seite unter Ihren Hals zu legen. Normalerweise sollte aber das flachere Ende unter dem Hals liegen, es kann aber auch anders herum genutzt werden.

Orthopädische Nackenkissen besitzen immer eine wellenförmige Kissenform. Meist werden solche Nackenkissen von Orthopäden und Physiotherapeuten entwickelt und konzipiert. Viel Auswahl im Netz hat man bei diesen Kissen allerdings noch nicht.


Welches Material für Nackenkissen ist das Beste?

Nackenkissen MaterialViscoelastischer Schaum hat sich im Nackenkissen Test als sehr gut herausgestellt. Dieser Schaum besitzt  nämlich eine so genannte Memory-Funktion, also eine Gedächtnisfunktion. Das bedeutet, dass der Schaum immer wieder nach Belastung in seine ursprüngliche zurück fallen wird und sich nicht abnutzen oder dauerhaft eindrücken lässt. Der Schaum selbst stützt sehr gut und ist eher fest. Das Material passt sich der Körperform sehr gut an, was aufgrund der Körperwärme passiert. Zu kaufen gibt es aber auch Latex- oder Gelschaumvarianten und auch die Nackenkissen mit Wasserfüllung sind sehr gut.

 

Persönliche Kriterien beim Nackenkissen Test – Kauf

Zunächst achten Sie bitte darauf, dass Ihr gewähltes Kissen auch in der passenden Größe erhältlich ist. Es nützt Ihnen nichts, wenn Sie ein zu großes Nackenkissen kaufen oder es zu klein ist. Eine anatomische und ergonomische Form ist bei den meisten Nackenkissen vorhanden.

Bei höhenverstellbaren Nackenkissen achten Sie auf die Einlegeplatten zur individuellen Anpassung. Modelle ab etwa 80 Euro besitzen teilweise vier-fach variable Höheneinstellungen und bis zu zwei unterschiedliche Ausformungen. Und auch der Bezug der Nackenkissen sollte bestenfalls aus Baumwolle oder anderen schweißabsondernden Materialien bestehen. Allergiker sollten darauf achten, dass sie ihr Kissen komplett waschen können. Ansonsten sollten die Bezüge der Nackenkissen einfach und unkompliziert abgenommen und gewaschen werden können.

Auch die Optik kann einigen Kunden wichtig sein, weswegen einige Hersteller auch bunte oder andersfarbige Bezüge zum Kauf anbieten. Empfohlen wird ohnehin sich ein oder zwei Wechselbezüge für die Nackenkissen mit zu bestellen und diese wie bei der Bettwäsche regelmäßig zu wechseln.

 

Vorteile beim Nackenkissen Kauf online

  • 14 Tage Rückgaberecht bei allen Onlinekäufen
  • Verschiedene Nackenkissen können zum Test gleichzeitig günstig gekauft werden
  • Lieferung zur Wunschanschrift
  • Bequemes Testen im eigenen Bett und nicht im Kaufhaus

Garantie Nackenkissen

Viele suchen im Netz nach der garantierten Lösung, dass das Nackenkissen oder Nackenstützkissen auch wirklich die Lösung für die Beschwerden ist. Doch leider kann Ihnen niemand die Garantie dafür geben, dass Ihre Beschwerden wirklich durch ein Nackenkissen gelindert werden. Allerdings gibt es sehr viele positive Erfahrungsberichte, welche die Wirksamkeit im Allgemeinen durchaus bestätigen. Wer trotz Nackenkissen weiterhin unter starken Schmerzen im Nacken- oder Rückenbereich leiden sollte, der sollte sich bestenfalls einen Orthopäden oder Physiotherapeuten zu Rate ziehen. Oft können sehr starke Verspannungen oder gar Bandscheibenprobleme nicht mehr nur durch eine veränderte Schlafposition behoben werden.

Grundsätzlich sind Nackenkissen daher eher für leichte Verspannungen oder zusätzlich zu einer ärztlich verordneten Therapie geeignet und auch vorbeugend dafür, dass erst gar keine Probleme entstehen. Langfristig gesehen bewerten die Kunden jedoch die verschiedenen Nackenkissen als sehr hilfreich und unterstützend.


Fazit Nackenkissen Test

Nackenkissen im Test zeigen, dass es das perfekte Nackenkissen oder Nackenstützkissen einfach nicht gibt. Denn so unterschiedlich wie die Schlaftypen, so verschieden sind auch die Vorlieben beim Schlafen. Und die sind ja bekanntlich äußerst vielfältig. Dementsprechend haben sich Hersteller, Physiotherapeuten und Orthopäden zusammen getan und verschiedene Ausführungen und Modelle von Nackenkissen entworfen. Je nach Ausstattung und Funktion oder Preiskategorie können somit unterschiedliche Nackenkissen online gekauft werden. Für einen gesunden Schlaf und somit ein gesünderes Leben sollte Ihnen der ein oder andere Euro mehr daher wert sein.

Achtung

Vorsichtig sein sollte man bei Billigprodukten, da es hier um Ihre Gesundheit geht. Auch wenn die Angebot für unter 15 Euro verlockend sein mögen, so müssen Sie sich beim Kauf überlegen, wie viel Fachwissen und Forschung hinter diesem günstigen Angebot wohl stecken mag.

Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Schlaf mit Nackenkissen.